Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - August 16, 2014

Ja, ich gebe es zu, es war zu ruhig hier. Ich war in Urlaub im Emsland, bin auch schon länger wieder zurück aber noch nicht wieder im alten Rhythmus. Auch nicht, was das Bloggen angeht. Fotos vom Urlaub folgen also demnächst. Und ja, es gab zwischendurch vorgeplante Beiträge hier im Blog. Vor einigen Jahren wurde mein Blog während meines Urlaubs gehackt und gelöscht, WordPress konnte ihn zum Glück wieder herstellen. Aber seitdem schreibe ich nicht mehr wann ich verreise. Und nochmals ja, Internet gibt es heutzutage überall, aber das mobile Internet ist dort wo wir uns im Emsland aufhalten unglaublich langsam, etwa 20 KB pro Minute. Da dauert es schon Stunden, die Emails nachzuschauen, meinen Blog kann ich bei dem Tempo gar nicht öffnen. Also hatte ich neben Fahrrad fahren auch vieeel Zeit zum Spinnen und Stricken gehabt. Hier gibt es ein paar Fotos.

Yup, I have to admit that it was too quiet here. I was on holiday in Emsland and I am back for quite a while but did not get back to my old rhythm yet. Also not for blogging. I will show photos from our holiday later. And yes, some posts here werde drafts written before my holiday. A few years ago, my blog was hacked and deleted while I was on holiday. Luckily, WordPress could reload my blog. But since then I don’t write into my blog that and when I travel. And also true, there is Internet everywhere today, but the mobile Internet at our place in Emsland is incredibly slow, about 20 KB per minute. It takes hours to check emails, and I cannot even open my blog at that speed. So I had lots of time to cycle and for spinning and knitting as well. Here are a few photos.

Bird’s Nest Shawl, Design Cheryl Oberle

 

 

Dieses Tuch ist global. Die Wolle habe ich aus der Flocke selbstgesponnen, von Bond Schafen aus Australien. Eine Freundin, die aus Südafrika (Afrika)  stammt und in England lebt, hatte mich auf eine Sammelbestellung Bondwolle aufmerksam gemacht, die per Schiff von Australien nach England reiste. Dann zu der Freundin, und sie hat sie mir geschickt. Das Design ist von Cheryl Oberle aus Denver/Colorado (Amerika). Es ist aus ihrem Buch Folk Shawls und wurde inspiriert von Tüchern aus dem Himalaja (Asien). Gesponnen und gestrickt in Europa.

This shawl is global. I spun it from the locks of Bond wool from Australia. A friend who comes from South Africa (Africa) and lives in England mentioned a mentinoned a centralised buying of Bond wool, which came from Australia to England via ship. Then to this friend, and she sent it to me The design of this shawl is by Cheryl Oberle from Denver/Colorado (America). It is from the book Folk Shawls and was inspired by shawls from the Himalaya (Asia). Spun and knit in Europe.

Während des Urlaubs habe ich 150 g Shetlandwolle mit Seide gesponnen. Die Lauflänge ist 560 m.

During my holiday I spun 150 grams Sheltand wool with silk with a yardage of 560 m.

 

 

Im Urlaub angefangen und hier fertig gesponnen: selbstgefärbte Wolle, 50% Polwarth und 50% Sojaseide, 200 g und 1060 m.

I started spinning this during the holiday and finished it at home: selfdyed wool, 50% Polwarth and 50% soy silk, 200 grams and 1060 meters.

In der Bliss-Gruppe bei Ravelry gibt es eine monatliche Aufgabe (challenge). Diesmal ist es Artyarn. Die bunte Wolle ist selbstgefärbtes Kerry Hill Vlies. die graue Wolle ist Corriedale. Die bunte Wolle ist gesponnen und navajogezwirnt, bevor ich sie mit der grauen Wolle verzwirnt habe. Die graue Wolle ist mit sehr viel Drall gesponnen, sonst löst sich der Faden beim Zwirnen auf. ZUgegeben, ich habe noch nicht viel Artyarn gesponnen, weil ich mir nie so sicher bin, was man mit dem fertigen Garn machen könnte. Dieses ist zu rau für Schal oder Mütze. Aber Spaß macht es schon, so zu spinnen.

In the Bliss Group on Ravelry there is a monthly challenge. This month it is Art Yarn. The coloured wool is Kerryl Hill, the grey wool is Corriedale. I spun and chain plied the corloured wool before plying it together with the grey Corriedale. The grey yarn has a high twist, otherwise the threa would go to pieces while plying. I have not spun a lot of artyxarn so far, because I am not sure what to do with the finshed yarn. This one is too coarse for a scarf or hat. Still it is fun to spin this way.

 

Posted in Knitting - Stricken, Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | Leave a Comment »

Wiekenmord

Posted by beyenburgerin - August 7, 2014

Morgen ist es endlich so weit, Susanne Ptaks dritter Spinngruppen- und Ostfriesland-Krimi wird veröffentlicht und als E-Book erscheinen. Es ist bei allen E-Book Händlern erhältlich.

Susanne Ptak: Wiekenmord    ISBN:9783955731229

Die beiden ersten Krimis waren ja schon höchst spannend,  aber Sanne hat sich hier mal wieder selbst übertroffen. Plant nichts anderes, wenn ihr anfangt das Buch zu lesen, ihr könnt es sowieso nicht mehr aus der Hand legen, bis ihr die letzte Zeile gelesen habt.

Zum Inhalt:

Im ostfriesischen Leer geschieht wieder ein kaltblütiger und grausamer Mord. Britta ist dem Verbrechen gefährlich nahe. Sie ahnt die schrecklichen Zusammenhänge und ist plötzlich tief in die Ermittlungen verstrickt. Das Opfer hatte viele Feinde und ihr wird viel zu spät klar, dass der Mörder vor nichts mehr zurückschrecken wird…

Und hier gibt es  eine Leseprobe …

 

Und ja, natürlich wird auch die Anleitung für den Wieken Loop enthalten sein, ihr könnt also auch die Nadeln glühen lassen.

Posted in Dies und das - "this and that" | 1 Comment »

Islands Ziegen retten – Save Icelandic Goats

Posted by beyenburgerin - August 7, 2014

Ich denke, dass dieser Artikel einige meiner Leserinnen interessieren wird

Einzige Ziegenfarm Islands soll unter den Hammer

Und ich denke, dass einige von euch genauso traurig sind wie ich es bin, wenn diese Ziegenrasse aussterben sollte. Aber man kann etwas dagegen tun, und wenn jeder ein paar Euro gibt, dann haben wir alle gemeinsam etwas erreicht und ein kleines Stück Kulturgeschichte auf diesem Planeten vor dem Untergang gerettet. Und wenn ihr mithelfen möchtet, könnt ihr das hier

Save the Icelandic Goat From Extinction

Spenden kann man unter anderem per Paypal. Wir schaffen das alle gemeinsam, oder? Und bitte gebt die Links weiter. Dankeschön!!!

 

I think some of my readers will be interested in this:

Save the Icelandic Goat From Extinction

I am sure some of you are as sad as I am if this goat breed will face extinction. But you can do something against that, and if everybody gives just a few Dollars we will be able to save a little bit of cultureal history on this planet and save it from extinction. I would be glad if you can pass this link to others. Thank you!!!

 

Posted in Dies und das - "this and that" | Leave a Comment »

Gefärbt – Dyed

Posted by beyenburgerin - Juli 29, 2014

Ab und an muss Wolle auch mal bunt werden. Zum Beispiel diese hier. Erst sollte nur eine Wolle bunt werden, aber wie das so ist, wenn der Färbekessel einmal angeschaltet ist … so sind die drei Wollen links jetzt bunter: Kerry Hill, 60% Polwarth 40 % Bambus und 50% Polwarth 50% Soja.

Every now and then wool needs to become coloured. Thes ones for example. I planned to dye only one of them, but you know what it is like once the dye kettle is switched on … so the three wools to the left are more coloured now: Kerry Hill, 60% Polwarth 40 % bamboo and 50% Polwarth 50% soy silk.

Soja ist links, Bambus rechts / soy silk to the left, bamboo to the right

Kerry Hill rechts, das Rote in der Mitte ich Romney Lammwolle, superweich/ Kerry Hill to the right, the red on in the middle is Romney lambswool, supersoft

Posted in Dyeing - Färben | 2 Comments »

Gerettet – Saved

Posted by beyenburgerin - Juli 23, 2014

Vor einigen Wochen gab es im Aldi Pflanzen. Ich war allerdings nicht sofort beim Angebot dort, sondern einige Tage später. Und eigentlich wollte ich auch gar keine Pflanzen kaufen. Die Pflanzen sahen dann schon ziemlich trocken aus, und zwei Pflanzen sahen besonders schlimm aus. Dünne kraftlose Blätter hingen runter, die armen Pflanzen wollten einfach mit zu mir. Aber den normalen Preis für fast tote Pflanzen bezahlen? Das macht keinen Sinn, also habe ich mit der Filialleiterin gefeilscht, bis ich die zwei Pflanzen für je 2 Euro bekam. Ich war mir nicht einmal sicher, was es für Pflanzen waren, ich tippe zunächst auf Schönmalve/Abutilon. Zu Hause bekamen sie sofort Wasser, nicht nur die total ausgetrocknete Erde, sondern auch Wasser auf die Blätter gesprüht. Die Pflanzen entschlossen sich, zu überleben. Und die Blätter wurden ganz schnell dicker, das sah dann doch sehr nach Hibiskus aus. Und der erste Hibiskus blüht jetzt als Dankeschön :)

A few weeks ago, Aldi sold plants. I was not there right then, but a few days later. And I did not plan to buy plants when I shopped there. All plants looked pretty dry, but two plants looked worse than all the others. Thin weak leaves hung down, those plants wanted to go with me. But should I pay a normal price for almost dead plants? I bargained with the shop manager until she agreed that I should pay 2 Euros for each plant. I did not even know which kind of plant I bought, first I thought it might be abutilon. Back home they got water immediately, not only the soil but also sprinkled on the leaves. The plants decided to survive. The leaves became thicker quickly and looked like hibiscus. And the first hibiscus is in blossoms now to say Thank You :)

Posted in Dies und das - "this and that" | 2 Comments »

Betula Stola – Betula Stole

Posted by beyenburgerin - Juli 18, 2014

Ich habe eine Betula Stola gestrickt, die Anleitung wird es demnächst geben. Verbrauch: ein Knäuel Sockenwolle bei einer Größe von 175 x 50 cm.

I knit a Betula Stole, the pattern will be available in a while. You need just one skein of sock yarn for a size of 175 x 50 cm.

 Und die zweite Betula Stola ist ebenfalls aus 100 g Wolle gestrickt, Katia Air Lux.

And the second Betual Stole is also knit from 100 grams yarn, Katia Air Lux.

Posted in Knitting - Stricken | 3 Comments »

Wieken Loop

Posted by beyenburgerin - Juli 16, 2014

Hier sind Fotos vom Wieken Loop. Der Wieken Loop wird ein Jahr lang als Exklusiv-Anleitung nur im dritten Ostfrieslandkrimi von Susanne Ptak zu haben sein. Der Krimi wird in wenigen Tagen erscheinen, mehr Informationen gibt es dann auf Susannes Blog (siehe Link).

Posted in Dies und das - "this and that", Knitting - Stricken | 2 Comments »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - Juli 13, 2014

Ich habe wieder einiges von der Bond Wolle aus der Flocke gesponnen. Dennoch scheint die Tüte nicht leerer zu werden. Hier sind weitere 341 g und 1225 m.

I spun quite a bit of that Bond wool from the locks again. Stilll, the bag does not seem to get more empty. This are 341 grams and 1225 meters.

Ich habe in dieser Woche wieder eingekauft für weitere Entwürfe. / I also bought some yarn for future designs last week.

Von der Wolle oben links (Katia Air Lux, 70% Viskose/30% Schurwolle; 300m/50g) habe ich zwei Knäuel in einem LYS gekauft, daraus entsteht gerade eine Betula Stola. Die Stola aus Sockenwolle ist schon fertig, aber bisher habe ich nur ein mäßiges Foto davon. Immerhin hat ein Knäuel Sockenwolle eine Größe von 175 x 50 cm ergeben! Die Baumwolle mit Farbverläufen von Katia hat es mir wirklich angetan. Sooooo schöne Farben. Ich bin ganz stolz auf mich, wenn ich es schaffe, ein Wollgeschäft ohne solche Knäuel zu verlassen. Aber letzte Woche ist mir das eben nicht wieder gelungen ;) . Die größen Knäuel Katia Bombay sind 100 g schwer mit 260 m Lauflänge. Daraus habe ich den Betula Wrap Shawl gestrickt, aber es gibt von dieser Baumwolle wirklich unglaublich schöne Farbkombinationen. Da fällt die Entscheidung schwer, welche man denn noch unbedingt haben muss, man möchte sie alle mitnehmen. Katia Jaipur hat dieselben Farbverläufe wie Katia Bombay, nur in dünner. 50 g haben 280 Meter Lauflänge. Jaipur ist fester gezwirnt und sieht fast wie ein Perlgarn aus.

Top Left is Katia Air Lux (70% Rayon, 30 % Wool; 300m/50g), I bought teo skeins in a LYS, I am knitting a betula Stole from this yarn. The stole knit from sock yarn is finished, but I only have a first shot of it. After all, the stole knit from just one skein sock yarn measures 175 x 50 cm! The variegated cotton yarn from KAtia really got me. Such beeeeeeautiful colours. I am proud when I manage to leave a LYs without buying a few skeins. Anyway, I did not manage that last week ;). The big skeins Katia Bombay weigh 100 grams and have a yardage of 260 meters. I knit a Betula Wrap Shawl from it, but there are many more combinations of colours available. it is hard to decide which one is a MUST, because they all seem to be a MUST. Katia Jaipur has the same colour shades as Katia Bombay, only thinner, 50 grams and 280 m. Jaipur has a tighter twist and looks like yarn for stitching.

Von der Lana Grossa Lace Lux (67% Viskose/33 % Schurwolle; 310m/50g), die der Air Lux von Katia sehr ähnlich ist, kamen hier auch einige Knäuel in anderen Farben an. Some skeins of Lana Grossa Lace Lux (67% Rayon/50% Wool; 310 m/50 g) in different colours were also delivered two days ago. Diese “Lux” Wollen sind relativ unelastisch wie Viskose eben ist, aber durch den Schurwollanteil weniger flutschig. Aber ribbeln mögen sie deshalb auch nicht besonders gerne. Der Glanz ist einfach nur schön. Da ich mit dem Kratzelurex der 70iger  “aufgewachsen” bin und seitdem Lurex irgendwie nicht mag, ist diese Art Garn für mich eine gute Alternative, um wieder mit “Glanzgarn” zu stricken. These “Lux” yarns are not very elastic due to rayon, but they aren’t very slippery due to the Wool in it. Still they do not like frogging a lot. The lustre is just beautiful. I “grew up” in the 70ies with that scratchy lurex and don#t like it a lot since then. So this kind of yarn is a good alternative for me to knit lustrous yarns.

Posted in Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | Leave a Comment »

Spinnereien – Some Spinning

Posted by beyenburgerin - Juli 10, 2014

Hier ist die Juni/Juli Aufgabe aus der Bliss Gruppe bei Ravelry: Wolle aus dem Vlies oder der Flocke spinnen. Und da ich im Moment sowieso zu wenig spinne, mache ich zumindest dort mit. Dies ist Bond Wolle aus Australien. Es sind 90 g und 325 m Lauflänge, 2-fädig. Und ich habe noch eine ganze Menge von der Wolle und werde den Rest auch aus dem Vlies verspinnen, weil die Wolle so sanfte Farbübergänge hat.

Here is the June/July Challenge of the Bliss group on Ravelry: spin wool from the fleece or from the locks. As I spin to little anyway lately I take at least part in the challenge. This is Bond wool from Australia. Just 90 grams and 325 meters, 2-ply. And I still got quite a bit of wool from that fleece and will spin it all from the fleece, because the wool has lovely soft colour shades.

Hier ist ein kleiner Strang Rolag-Testwolle, Merino, 22 g und 85 m

Here is a small strand of Rolag test yarn, Merino, 22 grams and 85 meters.

Wir hatten jetzt zwei Tage Dauerregen, da wollten die Katzen kaum aus dem Haus. Davor war das Wetter besser und  sie waren tagsüber reichlich draußen unterwegs und abends dann ziemlich hungrig. Da kann es gar nicht schnell genug gehen, das Fressen in sich hinein zu schlingen. Auf Englisch heißt das übrigens to wolf sommething down , den Ausdruck finde ich witzig. Eine gleichmäßige Katzentriskele müssen Lilly, Paula und Merlin aber noch üben.

We had two days of  continuous rain, so the cats hardly wanted to leave the house. before that, the weather was ok and the cats were outside a lot and pretty hungry when they came back in the evening. They could not wolfdown their meals fast enough then. But Lilly, Paula and Merlin will still have to get some practise until they will manage a regular cat triskele.

Posted in Animals - Tiere, Spinning | Leave a Comment »

Betula Wrap Shawl

Posted by beyenburgerin - Juli 9, 2014

Betula ist ein ungewöhnliches Lochmuster mit Fallmaschen. Es sieht von beiden Seiten eindrucksvoll aus.

Betula Wrap ist ein Tuch, das mehr als einen Halbkreis bildet, nämlich einen zwei Drittel Kreis, der aus 4 Segementen besteht. Deshalb liegt es gut auf den Schultern und rutscht nicht. Das Tuch wird mit sehr dicken Nadeln gestrickt, damit es schön luftig wird.

Größe: 190 x 95 cm

Bonus: Die Anleitungsdatei für Betula Knit Shawl mit 3 Segmenten ist beim Kauf dieser Anleitung enthalten.

Betula is an extraordinary lace pattern with dropped stitches. It looks impressive from either side.

Betula Wrap is a shawl that consists of more than a semicircle. It is actually two third of a circle, formed by 4 segments. This width allows the shawl to lie on the shoulders securely and not slip down. The shawl is knit with thick needles to make it airy.

Size: 190 x 95 cm

Bonus: The download file of the Betula Knit Shawl with 3 segments is included when you buy this pattern. 

.

Ravelry Anleitungsseite / Ravelry pattern page

.

buy now

.

Posted in # Patterns, #- Shawls etc., * Anleitungen, *- Tücher usw. | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 201 Followern an