Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Archive for the ‘Reisen – Journeys’ Category

Emsland 2014 3

Posted by beyenburgerin - September 4, 2014

Im Emsland gibt es noch viel Landwirtschaft. Die Maisfelder werden leider immer mehr, aber es gibt auch noch Getreidefelder. Da Mais so hoch wächst, fährt man dann oft zwischen “Maiswänden” hindurch. Bei Getreide sieht man zum Glück  noch genug von der Landschaft. Und die ist dort meistens ziemlich platt.

In Emsland, there is still a lot of agriculture. The corn/maize fields are getting more and more unfortunaltely. But there are also grain fields. As corn/maize grows so high, you often drive between “maize wools”. With grain, you often can see enough of the landscape. And the landscape there is rather plain mostly.

Noch eine weite Strecke zu laufen. Ein Kartoffelkäfer auf einer Straße zwischen Maisfeldern. / A long way to go, a potato bug on a road between maize fields.

Posted in Reisen - Journeys | Leave a Comment »

Emsland 2014 – 2

Posted by beyenburgerin - September 2, 2014

Hier sind ein paar Fotos weitere Fotos aus Papenburg.

Here are some more phtos from Papenburg.

Tourist office in a ship

Kunstausstellung am Hauptkanal, eine interessante Idee / art exhibition on the main canal, an interesting idea

Und hier kann man sehen, wie solche Fotos entstanden sind, eine Spiegelung auf dem Wasser, eventuell noch ein paar Enten / And here you can see how such photos might be made by using the water surface as a mirror, maybe also with a few ducks

Dieses seltsame Gebäude … / This strange building …

… huch, das ist ja gar kein Gebäude, das ist ein teil von einem Schiff … /… ops, that is no building, it is part of a ship …

… wird ein gigantisches Kreuzfahrtschiff. es wird gerade bei der Meyer Werft gebaut. / … will become a giant cruise ship. It is just being built at Meyer Werft.

Unglaublich, es muss über die Ems zum Meer fahren. Die ist von Papenburg zum Meer hin oft kaum breiter als hier unterhalb der Schleuse Düthe. / Incredible, this ship has to go down the Ems to the sea. The river is mostly not much wider between Papenburg and the sea as it is here below the watergate Düthe.

In Lehe kann man im Sommer sonntags mit einer handbetriebenen Seilzugfähre über die Ems fahren. / In Lehe, you can take a handdrawn cable ferry over the Ems on Sundays in summertime.

Posted in Reisen - Journeys | Leave a Comment »

Emsland 2014 – 1

Posted by beyenburgerin - September 1, 2014

Nun ist es schon September und damit meteorologisch Herbst. Da wird es Zeit, endlich ein paar Fotos vom Sommerurlaub im Emsland zu zeigen. Wir hatten zum Glück genau die Phase erwischt, in der es mal zwei Wochen Sommer gab. Hier ist die erste Fotoserie.

It is September already and therefore autumn for the meterologists. So it is due time to show some photos of our summer holiday in Emsland. Luckily we were there when we had these two weeks of summer this year. Here is the first series of photos.

Wir sind viel Fahrrad gefahren /we cycled a lot

Bauerngarten Walchum / Farmer’s Garden Walchum

Blumen an Wegesrändern in Lehe /flowers on the sides of roads in Lehe

Blumen in Bourtange / flowers in Bourtange

Guerilla Kntting in Papenburg

Posted in Reisen - Journeys | Leave a Comment »

Guerilla Crocheting

Posted by beyenburgerin - September 14, 2013

Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Guerilla Knitting oder Häkeln.  Wenn man das als Verschönerung von Städten ansieht, ist es ok. Aber jede Guerilla-Strickerin zur Künstlerin zu erheben halte ich persönlich für etwas übertrieben. Obwohl ich im Kunstbereich studiert habe und auch einen akademischen Abschluss habe, würde ich mich selber deshalb noch nicht unbedingt eine Künsterlin nennen. Kunsthandwerkerin ja, aber das ist wohl ein typisch deutsches Sprachproblem. Im Emsland in Walchum habe ich dann zwei gehäkelte Zaunpfahlschoner entdeckt, die die Einfahrt zu einem alten Hof säumen und einfach nur toll sind.

Usually I am not a supproter of guerilla knitting and crocheting. If you just look at it as a way to make cities more beautiful it is ok. But if every guerilla knitter regards herself as an artist I personally regard that as a bit exaggerated.Though I studied arts I would not call myself a real artist. I would rather call myself a craftswoman, but the connotations of the word artist are a bit complicated in German anyway. In Emsland in the villiage Walchum I saw two fence post caps that I think are gorgeous. They mark the entrance to an old farm.

Hier ist noch ein letzter Gruß des Sommers,  den Göga vor zwei Wochen im Emsland geknipst hat / here is a last greeting of summer that DH took in Emsland two weeks ago

Hier ist ein bisschen Regenbogenfarbe, um auch die dunkle Jahreszeit zu überstehen. Der tolle Kammzug von Inés ist schon versponnen und navajogezwirnt, 100 g und 175 m. Das könnte eine Mütze oder ein kleiner Filzkorb werden.

Here is some rainbow colour to survive tha dark seasons of the year. The nice roving I got from Inés is already spun and navajoplied, 100 grams and 175 meters. It might beomce a cap or a small felted basket.

In Papenburg war ein Mittelaltermarkt mit einem interessanten “Riesenrad”, das wie ein Spinnrad angetrieben wurde. Es ist ein Nachbau von ca. 1600.

In Paneburg we went to a Medieval market and saw a “ferris wheel” that was driven like a spinning wheel. It is built according to one from about 1600.

Tja, und dann ist uns mal wieder ein Spinnrad zugelaufen. Für uns ist jedes alte Spinnrad ein Stück Kulturgut, das erhalten werden muss. Gut, dass es keine Vorher-Fotos gibt, ihr hättet einen Schrecken bekommen. Göga hat das Willy Spinnrad schön restauriert, und es spinnt sich super. Leider habe ich schon zu viele Spinnräder, so wird dieses ein neues Zuhause bei einer lieben Spinnerin finden müssen.

Well, and then another spinning wheel found us. We regard every old spinnign wheel as a piece of cutural heritage that has to be preserved.  Luckily there are no photos before refurbishing it, you might have been horrified. DH refurbishedthe willy spinning wheel very well, and it also spins very well.  Unfortunately I own too many spinning wheels, so I will have to find a new home and a dear spinnner for this one.

Posted in Dies und das - "this and that", Reisen - Journeys, Spin Tech - Spinnräder etc., Spinning | 1 Comment »

Emsland

Posted by beyenburgerin - Juni 30, 2013

Hier ein paar neue Fotos aus dem Emsland. Alter Hafenplatz in Heede/Ems, einer meiner Lieblingsplätze an diesem Fluß.

Here are a few new photos from Emsland. Old Harbour in Heede/Ems, one of my favourite sites at the river.

Stapeler Moor in Uplengen/Ostfriesland

Fahrradtage in Leer, später gab es die weltmeisterschaft für Liegeräder / bicycle event in Leer, they had the world championship of recumbent bikes later

Ein Eigenbau, selbstgeschweißter Draht, auch statt Rahmen. Ich würde auf sowas nicht fahren wollen. / A DIY one, welded wire instead of a frame. I would not like to cycle on one like this.

Posted in Reisen - Journeys | 1 Comment »

Emsland

Posted by beyenburgerin - Juni 3, 2013

Wir waren wieder ein paar Tage im Emsland und von dort aus gign es auch nach Ostfriesland zu Sanne. Wir haben dort auch Krümel kennen gelernt, und hier ist übrigens das Video von RTL. Dieses Lamm weiß sich durchzusetzen und auch über Absperrungen hinwegzusetzen, denn in der Stallgasse ist das Heu ja viel leckerer.

We went to Emsland for a few days and from there also to East Frisia and Sanne. We got to know Krümel there, this is the video RTL sent about him. This lamb knows how to get what he wants and also to jump over fences to get the hay in the isle of the stable, which semmes to be more tasteful for him.

Sanne hat ein neues Schild für ihre Schafskäserei gemalt, das ich euch noch gar nicht gezeigt habe. Und natürlich verschickt sie auch weiterhin Schafskäse per Post.

Sanne painted a new sign for her sheep dairs which I did not show you yet. And of course she stills ends sheep cheese via mail.

Das Wetter war nur wenige Tage schön, hier der Hafen von Leer. /the weather was only nice for a few days, this is Leer harbour.

Papenburg im Sonneschein sieht einfach toll aus / Papenburg in the sunshine just looks gorgeous

Was zunächst toll aussieht, hat auch Schattenseiten. Wiedervernässtes Moorgebiet im Süden Papenburgs. What seems to be good at first sight is not reall goood at all. Recultivated moor in the south of Papenburg.

Eigentümer des ATP Testgeländes und damit auch als Ausgleichsfläche verpflichtet zur Wiedervernässung des Aschendorfer Moors ( für eine Übersicht bitte auf Schautefeln klicken) ist  die Daimler AG (Tochterfirma), und die kümmert sich nicht um das Gelände. Auf anderen Schautafeln steht, dass man sich um den regelmäßigen Schnitt der Birken kümmert, aber das macht man nicht. Außerdem kümmert man sich nicht um ausreichende Wasserzufuhr. Auf dem linken Foto beim Link Aschendorfer Moor sieht man Wasserflächen, die sehen jetzt so aus. Warum dürfen große Firmen eigentlich immer machen was sie wollen und warum müssen die sich nicht wie normle Leute auch an Verträge halten?

Owner of the ATP test area and therefore forced to recultivate the Aschendorfer Moor ( for an overview please click on Schautafeln) as compensation ise the Daimler AG (subsidiary), but they don’t care about the area at all. On other signs they write that they will make sure the birches are cut regularly and that there will be enough water. In that link you have two photos, on the left you can see two “lakes”, today they look like this. Why are big companies allowed to do what they want and why don’t they have to stand to a contract like normal people?

Die Birken nebenan, die auchständig  abgeschnitten werden sollen, wachsen schon sehr hoch, und die Heide ist total vertrocknet. So sollte Wiedervernässung nicht aussehen. Ich frage mich schon, warum sich niemand darum kümmert, dass Daimler seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Auf der Teststrecke wird gut verdient. Aber hier wurde jahrelang nichts gemacht.

The birches nearby that should be cut regularly as well are already pretty high, and the heather dried. I wonder why nobody tells Daimler to do their duties here. On the test area they make good money. But here no work has been done for years.

Vor vier JAhren sah es hier noch so aus / four years ago it looked like this here

Posted in Animals - Tiere, Reisen - Journeys | 4 Comments »

Emsland

Posted by beyenburgerin - August 13, 2012

Wir waren mal wieder für zwei Wochen im Emsland und sind nun seit einer Woche zurück. Dort fährt man natürlich viel Fahrrad und die Kamera ist immer mit dabei. Hier ein paar Impressionen.

We were in Emsland again for two weeks and returned last Monday. Of course you do a lot of cycling there, and I always took the camera with me. Here are some photos.

Kirche in Steinbild / Church in Steinbild

Zeit für die Ernte / due time for harvesting

süßes Bergschaf-Lamm / cute Mountainsheep lamb

Hafen Leer / Leer harbour

Die größte Weltkarte der Welt in Meppen am Kühlturm eines Erdgas-Kraftwerks, ca. 20 km entfernt / the biggest map of the world in the world on a tower in a gafired powerplant in Meppen, distance about 20 kilometres

Renaturierung / given back to nature

Bauerngarten Walchum / farmer’s garden Walchum

Moormusem in Elisabethfehn /  museum of the moor in Elisabethfehn

Und mein Mountainbike im Emsland sieht jetzt etwas anders aus. Mir sind oft Finger an der kleinen Hand eingeschlafen, weil ein Nerv gereizt wurde, deshalb hat das Fahrrad jetzt eine Gabelverlängerung und der Lenker ist viel höher. Das sieht zwar etwas albern aus an einem Mountainbike, aber die Finger schlafen nicht mehr ein.

My mountainbike in Emsland looks a bit different now. My fingers often fell asleep because a nerve was nerved, so there is an adaptor now below the handle bar so that the handle bar is much higher. It looks a bit silly on a mountainbike, but my fingers are ok now.

Posted in Reisen - Journeys | Leave a Comment »

Die Alpen – The Alps

Posted by beyenburgerin - Juli 19, 2012

Die Alpen haben wir bei einer kurzen Reise am letzten Wochenende gesehen. Leider nur aus ein paar Kilometern Abstand. Der Haushalt einer verstorbenen Tante musste sortiert und teilweise aufgelöst werden, es war also ein Arbeitswochenende. Immerhin mit fanastischen Ausblick vom Balkon aus auf die Alpen und Schloß Neuschwanstein. Eine Nichte hat das Haus übernommen, und es wird bald auch als Ferienhaus für 6 Personen zu vermieten sein. Anfragen leite ich gerne weiter, einfach nru eien Kommentar schreiben.

We saw the Alps on a short journey, but only from a few kilometres distance. The belongins of an aunt who died a while ago had to be sorted. So it was just a weekend with a lot of work. But at least there was a beautiful vies from the balcony. You can see the Alps and Schloss Neuschwanstein. A niece took over the house a while ago. It will be available for rent to tourists, and can accomodate up to six people. If you would like to stay there for a holiday trip, please contact me in the comment section.

Posted in Dies und das - "this and that", Reisen - Journeys | 5 Comments »

Zurück – Back

Posted by beyenburgerin - Oktober 29, 2011

Wir sind aus dem Emsland zurück, wo wir eine sonnige Woche verbracht haben. Wir sind Fahrrad gefahren, haben es uns gut gehen lassen, gemütlich Tee getrunken, gelesen, ich habe gestrickt. Rasmus fand lesen wohl viel zu anstrengend …

We are back from Emsland, where we spent a sunny week. We did some cycling, relaxing, drinking tea, reading, and I knitted. Rasmus thought that reading was too hard for him …

Bei Sanne haben wir den neuen Bock angeschaut, Sir Finley, der Schüchterne

We visited Sanne and saw her new ram, Sir Finley the Shy One.

Die alte Schleuse Düthe am Dortmund-Ems-Kanal wird wieder in Betrieb genommen, weil die neue instand gesetzt wird.

The old sluice in Düthe at the Dortmund-Ems-Channel is being repaired, because the new one will be maintained.

Zwei Katzenbabys in Düthe / two kittens in Düthe

Und ich hatte tatsächlich nur eine Handspindel mit, kein Spinnrad. Gesponnen habe ich nur wenig, ein bisschen finnishe Wolle von Alison. Dafür habe ich aber 9 Vliese Wolle mitgebracht: Blauwe Texelaar, Schwarzkopf x Texel, Moorschnucke, Blaukopf x Schwarzkopf. Und nein, ich weiß nicht, was ich mit all dieser Wolle machen soll, das Jagdfieber hatte mich mal wieder gepackt.

And I really only had a spindle with me, no spinning wheel. I only spun a bit, Finnish wool from Alison. And I brought nine fleeces home:uwe Texelaar, Schwarzkopf x Texel, Moorschnucke, Blaukopf x Schwarzkopf. and no, I don’t know what to do with so much wool, but hunting fever struck me again.

Posted in Animals - Tiere, Dies und das - "this and that", Reisen - Journeys, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 3 Comments »

Mal wieder Emsland – Emsland again

Posted by beyenburgerin - Juni 12, 2011

Am letzten Wochenende hatten wir ein verlängertes Wochenende und sind mal wieder ins Emsland gefahren. Ich muss weiterhin fleißig Fahrrad fahren, und auf dem platten Land fällt das einfach leichter. Das Wetter spielte auch mit, so konnten wir viele tolle Touren längs der Ems und im Umland machen.

Last weekend we had a few more days off, and so we went to Emsland again. I still have to be very busy going by bike, and it is much more easier to do that in the flat countryside. The weather was also very nice, so we could do many nice tours along and around the river Ems.

Die Schleuse Herbrum, die Schleusentore werden an diesen Türmen in die Luft gezogen/ the watergate Herbrum, the gates are lifted high up in the air on these towers

Unterhalb der schleuse ist Tidenhub, obwohl das Meer noch mehr als 50 km entfernt ist / The tide comes up to this watergate, though the open sea is still more than 50 kilometres away

Webcam Schleuse Herbrum

Man kann den Tidenhub auf dieser webcam verfolgen/ you can see the tide on this webcam

 

Pause am alten Anlegeplatz von Heede / a break at the former harbour of Heede

Schafe an der Ems südlich von Sustrum / sheep at the river Ems south of Sustrum

Vor sechs Wochen sah der Bauerngarten am Heimathaus in Walchum so aus / the “farmer’s garden” at the community house in walchum looked like this six week ago

Und ist jetzt voller Blumen und Kräuter / and now it is full of flowers and herbs

Posted in Reisen - Journeys | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 202 Followern an