Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Emsland: Umbegung – surrounding area

Posted by beyenburgerin - April 21, 2009

Die Städte an der Ems sind recht alt, viele sind im ersten Jahrtausend entstanden. Westlich der Ems erhebt sich der Hümmling (na ja, so hoch ist er auch nicht). Da er über den Mooren lag, siedelten hier schon vor vielen tausend Jahren Menschen. Die ältesten Zeugnisse sind etwa 7000 Jahre alt. Nicht ganz so alt, „erst“ zwischen 2300 und 2000 vor Christus entstanden ist dieses Hünengrab „Klöbertannen“

Man muss sich wundern, dass in der langen Zeit noch immer der Eingang zu erkennen ist. Bei dem sandigen Boden hätte man gedacht, dass mittlerweile alles eingesunken ist.

The towns along the river Ems are pretty old, most of them started their existence in the first millenium. West of the Ems is a mountainous area, the Hümmling (not really mountains compared to my home area). As it was well above the marshland, humans settled here ages ago. The first evidences of this are about 7000 years old. Not quite tat old, but build around 2300 to 2000 b.c. is this megalithic tomb. it is surprising that the entrance is still clear to be seen after that long time. I thought the stone would have sunk deeper on that sandy ground.

Am Dollart liegt der alte Fischerort Ditzum.

Hier ist die Ems schon recht breit und eingedeicht, auf den vorgelagerten Wiesen rasten Gänse

At the Dollart is an old fisher’s town called Ditzum. The Ems is already pretty wide here and flwoing between dikes. Wild geese are taking a break on the meadows close to the river.

Zur Gemeinde Vlagtwedde gehört die Festung Bourtange. In den letzten Jahrzehten wieder aufgebaut, ist sie absolut einen Besuch wert


Die Toilette ist natürlich über dem Graben, wie für solche Festungen üblich. Das war ein zusätzliches Hindernis für Angreifer, durch die Fäkalien zur Festung zu gelangen.

Fort Bourtange close to Vlagtwedde was rebuilt in the last decades and is absolutely worth visiting.

The toilet was well above the ditch, forming a further obstacle for invaders to get to the fort through the faeces.

Mehr Fotos gibt es hier.

More photos can be seen here.

Eine Antwort to “Emsland: Umbegung – surrounding area”

  1. Astrid said

    Hallo,

    was für wunderschöne Fotos. Das Hünengrab gefällt mir besonders gut :0)

    viele Grüße
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: