Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Sockenwoll-Eintopf – Sock Wool Hotpot

Posted by beyenburgerin - Juli 6, 2010

Die Sommerferien nahen, und da möchte ich wieder Socken aus Sockenwolle mit Bambus stricken. Natürlich keine weißen, aber irgendwie war ich zu faul, die Wolle mit dem Pinsel zu bemalen. Also blieb nur der Färbetopf. Wolle spiralförmig reingelegt, ein Tropfen Spüli rein und warmes Wasser drauf.

The summer holidays are getting closer and then I want to knit some socks with bamboo sock wool again. Of course no white ones, but I am too lazy as well to paint the wool. So I had to use my big dyeing pot. I put the wool into the pot in a spiral, then added a drop of detergent and filled up with warm water.

Meine Gläser mit angemischten Ashfordfarben werden langsam alt und müssen sowieso mal geleert werden. Also habe ich einige davon über die Wolle gekippt. Wichtigste Farben: Grün und Blau.

My glasses with ready mixed Ashford Dye tend to get old, so they need to be emptied. So I spilled some of them over the wool. Most important colours: green and blue.

Dann habe ich das Färbewasser so weit erhitzt, bis Bläschen aufstiegen, die Hitze zurückgedreht und eine weitere Stunde erwärmt. Danach eine Stunde abkühlen lassen und den Inhalt des Topfes ind die Dusche gekippt und dann ausgewaschen. Ab in die Schleuder, so war die Wolle nach zwei Stunden trocken.Das Ergebnis finde ich für Socken fast zu schade, ein Pullover oder Socken daraus würde auch gut aussehen.

Then I heated the Dye water so high that bubbles came up, put the heat down a bit and warmed the wool for an hour. I let it cool down for an hour, then I spilled the contents of the pot into the shower, where I washed out the wool. After that I put it into the spin-dryer, so the wool was dry after two hours. it seems a shame that I wanted to turn the result into socks. Might be a jumper or a shawl as well.

5 Antworten to “Sockenwoll-Eintopf – Sock Wool Hotpot”

  1. knittingnadja said

    Liebe Brigitte,

    die gefallen mir aber ZUUUU gut, diese Stränge. Hast Du die Farben einfach ins Seifenwasser gekippt ????? Essig? Ich bin von den Farben ganz schön begeistert.

    Fahrt Ihr in den Ferien ins Emsland? Wie ich Dich kenne, kommst Du mit 6 Strängen aber nicht aus ….

    Vielleicht muss ich Dir meine Leinen-Kammzüge vermachen, da ich nicht damit zurecht komme. Hast Du Interesse???

    Liebe Grüße
    Nadja

  2. Kady said

    Oh wie toll! Die Stränge sind richtig schön! Das hört sich alles so furchtbar einfach an mit dem Färben, da kann man glatt in Versuchung kommen ;o)

    Viele Grüße, Katrin

  3. beyenburgerin said

    Hallo Nadja,

    nene, Leinen habe ich gerade getestet. Ich komme zwar damit klar, ist aber nicht mein Ding.

    Ja, wir fahren ins Emsland und ich nehme noch mehr Wolle mit. Außerdem spinne ich dort ja welche und bekomme dort auch noch mehr Rohwolle. Ich werde also nicht auf dem Trockenen sitzen😉

    Nein, ich kippe da kein Essig mehr rein. Es ist Essigwasser an den angemischten Farben, das reicht. Ein Tropfen Spüli zum Einweichen der Wolle reicht. Und die Farben habe ich direkt aus den Gläschen ins Seifenwasser gekippt.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  4. Inés said

    Hallo Brigitte,
    da dachte ich doch glatt an Mousse au Chocolat, als ich gerade Deinen Blogg öffnete. Machte mir direkt Appetit!
    Aber als Farbe für Socken kann ichs mir auch gut vorstellen.
    Ich wünsch Dir was.
    Bis bald.
    Ines

  5. […] Ein Paar weiche Sommersocken ist auch endlich fertig geworden, das fünfte und letzte aus dem Färbetopf. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: