Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - Juni 22, 2012

So langsam muss ich hier mal einiges nachtragen. Da wäre z.B. die letzte selbstgesponnene Wolle, Merino Multicolor vom Wollschaf. Ich überlege, ob ich die noch anfilze. Es sind 200 g einfädig und 1080 m einfädig.

It is time to show some thigns here. This is the last selfspun wool, Merino Multicolor from Wollschaf. I think about fulling it still. These are 200 grams singles and 1080 metres.

Und dann war ich letzthin bei einem Webertreffen und habe Brettchenweben gelernt. Natürlich brauchte ich danach einen eigenen Brettchenwebstuhl, also haben wir einen gebastelt.

Lately I went to a weavers‘ meeting and I learnt card weaving. Of course I needed my own inkle loom afterwards, so weh built one ourselves.

Beim Webertreffen durfte ich ein angefangenes Band weiterweben und nachher mit nach Hause nehmen, um es hier zu Ende zu weben. Das Muster ist sooooo süß, kleine Schafe. Und ohne Bandwebstuhl geht es einfach nicht, also war der Bau desselben relativ dringend.

At the weavers‘ meeting I was allowed to continue a ribbon and then allowed to take it home for finishing. The pattern is soooo sweet, little sheep. And card weaving without inkle loom doens’t make sense and fun, so it was rather urgent to build the inkle loom.

Und nun geht es mit dem Webvirus weiter, also habe ich die POWK I Hirtentasche angefangen. Ich hoffe, dass ich die selbstgefärbte und selbstgesponnene Wolle noch zum Filzen überreden kann.

And the weaving virus continues, so I started the POWK I Hirtentasche. I hope I can persuade the selfdyed and selfspun wool to start felting.

5 Antworten to “Wolliges Tagebuch – Wooly Diary”

  1. Monika aus Ronsdorf said

    Hallo Beyenburgerin,
    vor einigen Monaten habe ich deine schönen Tücher bewundert.
    Jetzt Stricke ich sie selber das ist schon eine Sucht.Einmal die Woche Färbe ich Wolle nur das Spinnen fehlt noch,da traue ich mich aber nicht ran.
    DANKE für die vielen schönen Tücher Anleitung
    LG Ronsdorferin

  2. beyenburgerin said

    Hallo Monika,

    das mit dem Spinnvirus schaffen wir auch noch😉 komme doch mal zum Spinnen vorbei.
    Ein „Außertermin“ unserer Spinngruppe steht definitiv schon fest: Am 9. September ist Mitmachspinnen im Wülfingmuseum in Radevormwald-Dahlerau.
    Und keine Ursache mit den Anleitungen, Hauptsache, die werden genutzt.

    LG Brigitte

  3. corazon said

    Das Merino Multicolor ist ja wunderschön. Und das Schaf-Bändchen wird wirklich knuffig. Ich weiß gar nicht, wie das funktioniert. Habe es aber schon öfter gesehen (Mittelalterfeste usw.). Du bist wirklich vielseitig.
    LG Petra

  4. Ursula Noeker said

    Hey, du machst ja tolle Sachen! Hatte auch mal eine Brettchenwebarbeit angefangen, aber da ich keinen Webstuhl hatte und auch blöde Brettchen, bin ich nicht weit gekommen. Da fällt mir ein, dass ich den Ausdruck ‚Card weaving‘ eher selten lese/höre; gebräuchlicher ist doch eher ‚tablet weaving‘. Ansonsten: Wie bist du an den Webstuhl gekommen, bzw. wie hast du den gebaut?

    • beyenburgerin said

      Hallo Ursula,

      ich habe beide Bezeichnungen gelesen. Ansonsten helfen auch die Fotos. Der Bandwebstuhl ist selbstgebaut.

      LG Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: