Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Telekom Service – kein Anschluss unter dieser Nummer – Tag 3

Posted by beyenburgerin - Dezember 21, 2015

Es wird mir zwar niemand glauben, aber ich schreibe hier trotzdem einmal auf, welche Erlebnisse wir mit dem Service der Telekom haben.

Tag 3, 18.12.2015

Die Telefonleitung ist tot. Kein Telefon. Kein Internet.

Das Handy klingelt um 6.55 Uhr. Es ist ein Mitarbeiter der Tiefbaufirma. Die Ticket ID Auftragsnummer, die ich erhalten habe, ist falsch. Na toll. Um 8 Uhr versammelt sich ein Tross von Bauarbeitern und Fahrzeugen um das Erdloch. Ich schnappe mir meine Digicam und gehe hinaus. Die Stahlplatte ist abgehoben, das Erdloch wird eingemessen. Eigentlich sollte es heute zugeschüttet werden, aber das geht ja nun nicht, weil die Telekom nicht kommt. Das Erdloch ist sauber abgestützt, es sieht deutlich besser aus, als ich vermutet hatte. Auch die „Muffe“ sieht gar nicht so schlecht aus, ich knipse das Erdloch samt Muffe. Unter einer Muffe stelle ich mir eigentlich etwas vor, was vielleicht die Größe eines Gerätesteckers hat. Diese Muffe sieht sehr solide aus und hat etwa die Länge eines Schuhkartons. Wie es aber darin aussieht, das kann man natürlich nicht sehen. Die Stahlplatte wird kurz daraufwieder aufgelegt.

Ich rufe die Telekomnummer ohne Warteschleife an. Ich bekomme die Korrektur der Auftragsnummer. Ich weise darauf hin, dass die Baufirma noch vor Ort ist und die Stahlplatte abheben kann. Die sei doch dann kostensparend. Die Baufirma wolle das Erdloch so bald wie möglich wieder schließen. Wer denn der Auftraggeber sei? Die Wuppertaler Stadtwerke. Also wenn jemand von den Stadtwerken bei ihnen anrufen könne, dann würde es zügiger gehen. Ich rufe bei der Stadtwerkenummer des angeblich freundlichen Mitarbeiters an, die mir gestern Abend der Mitarbeiter im Notdienst gegeben hat. Freundlich? Nein,d as wäre etwas anderes. Dies ist wieder dieser ungehobelte Mensch, der gestern zu Göga so unverschämt war. Nein, er würde garantiert nicht bei der Telekom anrufen. Na toll!!!

Ich rufe noch einmal bei der Telekom an. Man will nun versuchen, vielleicht noch heute (Freitag) oder Montag zu kommen. Das wäre ja mal etwas. Aber der Termin für Mittwoch 23.12. soll vorsichtshalber mal bestehen bleiben.

Es ist Nachmittag. Ich habe vor 22 Stunden die Option 1GB bei Congstar beantragt. Göga malt mit Worten ein Bild, wie dieser Vorgang bei Congstar vor sich geht. Ich schreibe die SMS „Start 1GB“. Da ist zunächst mal ein Mitarbeiter, der notiert diesen Auftrag in Steno. Dann muss er das in Normalschrift schreiben, denn sonst kann das ja niemand lesen. Der Auftrag wird weitergereicht. Schließlich landet der in einem Konferenzraum. Dort wird entschieden, ob denn die Frau O. nun diese Option bekommen darf. Nun setzt auch meine Fantasie zu der Szene ein. Da sitzen zwölf herren in feinen Anzügen, die eigentlich so langsam an Wochenende denken. Die zwölf Geschworenen sozusagen. Sie werden nun darüber befinden, ob ich nun die Option 1GB bekommen soll, oder nicht. Einer übernimmt den Vorsitz. Man sieht eine Flipchart, dort stehen mehrere Namen, sagen wir mal vier. Auch mein Name steht dort. Und jeder Name muss erst einmal abgearbeitet werden. Unter den zwölf Herren wird groß und breit diskutiert, ob man nun den der jeweiligen Person diese 1GB Option gewähren kann oder nicht. Das scheinen alles wirklich sehr schwierige Fälle zu sein. Denn es dauert…un dauert…und dauert.

Nein, so kann das ja gar nicht sein. Das sind Hirngespinste. Die haben nur irgendwie vergessen, die SMS mit der Info zu schicken, dass die Option aktiviert ist. Ich wage es also, den Webstick zu bentzen. Und schwupps, sind 2,49 Euro abgebucht, also der Tagespreis. Ob die zwölf Herren denn wirklich immer noch darüber konferieren, ob ich die 1GB Option erhalten soll?

Ich suche auf der Congstar-Seite einen Chat, um das 1GB Problem zu klären. Tarifangelegenheiten, na bitte. Nein, man sei nicht zuständig, das hier sei nur für mögliche Neukunden. Ich müsste auf der Seite www.congstar-forum.de den Chat aufsuchen. Statt aufsuchen sollte es wohl eher suchen heißen, da muss man sich erst einmal durchklicken. Einmal gefunden, klicke ich den Chat an und ein herr Jan Dorfmeister meldet sich. Das könne er sich auch nicht erklären, dass die 1GB nicht gebucht seien. Er checkt die Angelegenheit. Da seien wohl Probleme mit der Telekom Schnittstelle…wollte ich an diesem Punkt wirklich den Namen Telekom wieder hören? Ich berichte, dass ich das jetzige Problem nur durch die Telekom habe und nun 2,49 Euro abgebucht wurden weil die telekom wieder Probleme mache. Ich möchte den Betrag zurückerstattet bekommen. Es könne doch nicht sein, dass es über 20 Stunden dauere, auf die 1 GB Option umzustellen? Herr Dorfmeister versichert mir, dass ich ab morgen mit der 1GB Funktion surfen kann und ich solle mich dann noch mal melden, um die 2,49 Euro erstattet zu bekommen.

Ich kann jetzt wieder im Internet surfen, wow. Jetzt schon!!! Nur 54 Stunden nach Beginn der Störung. Aber eben auch nur mobil und das ist hier seeeehr langsam.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: