Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Spinnereien – Some Spinning

Posted by beyenburgerin - September 18, 2016

Im Moment müssen meine Nerven mal wieder so richtig zur Ruhe kommen. Da geht doch nichts über Spinnen. Ich nenne es auch oft produktive Meditation. Den Faden festhalten, bis sich genug Drall aufgebaut hat und dann loslassen. Und wenn man oft genug loslässt dann wird man gelassen. Ich muss allerdings noch einiges spinnen, bevor ich wirklich wieder gelassen bin. Dieser Strang ist Polwarth, selbstgefärbter Kammzug in fröhlichen Farben. Zweifädig, 228 g und 920 m, fraktal gesponnen.

Right now my nerves need deep relaxation. Spinnning is a great help. I call it productive meditation. Hold the thread long enough to build up enough twist, then relax. If you relax often, you are finally relaxed yourself. I still have to do quite a bit of spinning until I will be relaxed again. This strand is Polwarth, selfdyed tops in happy colours. 2-ply, 228 g and 920 m, spun fractal.

 

Die Wolle ist der rechte Kammzug hier – the wool are the tops to the right.

 

2 Antworten to “Spinnereien – Some Spinning”

  1. Hetty Velthuis said

    Ach wie schön und auch so wunderbar gesponnen. Fast bin ich fertig mit die sudrum veste, könnte gut weiter nach deinen extra hinweis. Jetzt bei Ravelry die anleitung von die crepidula veste gekauft, möchte so gerne damit anfangen. Bitte weitermachen so, ich geniesse mit. Wenn die sudrum veste fertig ist schicke ich dir ein foto…………….liebe grüsse Hetty aus Holland.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: