Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Archive for the ‘Dyeing – Färben’ Category

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - Dezember 21, 2013

Letzthin habe ich ein bisschen Spinnwolle gefärbt. Vorne und links Polwarth mit Seide, hinten graue Corriedale überfärbt.

I dyed a bit of spinning wool lately. Polwarth with silk in front and to the left, overdyed grey Corriedale in the background.

Der Wollball im Vordergrund ist schon gesponnen, es sind 100 g zweifädig mit 370 m Lauflänge.

The wool ball in front is already spun, 100 grams 2-ply and 370 meters yardage.

Dieser Fluff ist jetzt zum Strang geworden, Merino mit Seide, ca. 100 g und 400 m  Lauflänge.

This fluff has become a skein now, merino and silk, 100 grams and about 400 meters yardage.

Ich habe Rohwolle gesponnen, richtige Rohwolle. Also ungewaschen, und zwar für Windelwollhosen, die über Stoffwindeln getragen werden. Die Wolle wird dann erst nach dem Spinnen und vor allem nicht zu warm gewaschen. damit das Lanolin erhalten bleibt.

I spun raw wool, real raw wool. Unwashed, for wollen slips that are worn over cotton diapers. The wool is washed after spinning, and the water may not be too hot, otherwise you would wash out the lanolin.

Die ersten zwei Hosen sind fertig gestrickt / I knit the first two slips

Auch für mich gibt es noch Neues. Ich habe zum ersten mal dreifädig gezwirnt (außer navajozwirnen). Und zwar Blauwe Texelaar, dieser Strang wiegt 250 g und hat 240 m Lauflänge.

There can still be something new for me. I did 3-ply for the first time (ecept navajo plying). This is Blauwe Texelaar, the strand weighs 250 grams and has 240 meters.

Das ist Wolle von dem linken Vlies, ich habe also noch einiges zu spinnen.

It is wool from the left fleece, so there is still quite a bit left to spin.

Posted in Dyeing - Färben, Spinning | 1 Comment »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - September 7, 2013

Wir haben noch ein paar wunderschöne erholsame Tage im Emsland verlebt und sind seit gestern zurück. Fotos dazu gibt es bald. Ich habe dort Wolle fertig gesponnen, eine Sorte trocknet noch. Diese Polwarth-Wolle ist selbstgefärbt, zweifädig und die 200 g haben 675 m Lauflänge.

We had some lovely relaxing days in Emsland and are back since yesterday. I will soon show photos. I finished spinning some wool there, one colourway is still drying. This Polwarth wool is selfdyed, 2-ply and the 200 grams are 675 meters long.

Außerdem habe ich eine Weste entworfen und gestrickt, Aus Hot Socks Spectra, schön weit, lang und wärmend und dennoch nur 225 g schwer.

Aditionally I designed and knitted a vest. Made from Hot Socks Spectra. Wide, long and warming with still only 225 grams.

Und dann hatte ich alle bunte Wolle weggesponnen, und morgen ist doch Mitmachspinnen im Wülfingmuseum. Also habe ich heute noch ein wenig gefärbt. Links 250 g graue Corriedale überfärbt, „Dusty Rainbow“, rechts 500 g Southdown „Early Autumn Sunrise“.

I had spun all my dyed wool, and we have a spinnning meeting in the Wülfing-Museum tomorrow. So I dyed a bit today. To the left 250 grams overdyed grey Corriedale „Dusty Rainbow“ and to the right 500 grams Southdown „Early Autumn Sunrise“.

Posted in Dyeing - Färben, Knitting - Stricken, Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 8 Comments »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - April 30, 2013

Endlich ist es Frühling im Garten und die Forsythien blühen / finally it is spring in our garden and the forsythias are in blossoms

Hier sind die gefärbten Sachen von den Filmaufnahmen. 100 g Polwarth mit Seide links und 300 g BFL Multicolor rechts.

Here are the tings I dyed while the TV journalist was here. 100 g Polwarth silk to the left and 300 g BFL Multicolor to the right.

Und dann wird im Film möglicherweise eine Regenbogenfärbung im Topf auftauchen. Leider war so viel zu tun, dass ich die für eine Weile vergessen hatte. Und als ich wieder in den Topf schaute, kochte alles wild durcheinander und die dunkle Farben dominierten. Schön geworden sind die 100 g Sockenwolle trotzdem.

You might see a rainbow dye in a pot during the film to come. Unfortunately there was so much to do that I forgot about this dye for a while.  And when I took a look into the pot, everything was boiling wildly and the dark colours where dominant. Still those 100 g sockyarn look nice.

Beim Spinntreffen im Museum hatte ich von Marianne handgefärbtes pastelliges Regenbogenmohair gekauft. Nun ist es ein einfädiges Garn, 95 g und 400 m, das erst mal ausgiebig auf der Spule ruhen durfte. Dann setzt sich der Drall und ein Strickstück wird sich nicht verziehen.  Verzwirnt ist Kidmohair leicht so plüschig, dass man die einzelnen Haare überall an der Kleidung hängen hat.

When we spun in the museum I bought some handdyed pastel rainbow kidmohair from Marianne. Now it is a single yarn, 95 g and 400 m, that had to rest on the bobbin for a while. That makes the twist settle, so if you knit from it the knitted garment wont get out of shape. If you ply kidmohair it might become really fluffy and you might find the single hair everywhere on your clothing.

Posted in Dyeing - Färben, Spinning | 5 Comments »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - März 6, 2013

Zunächst mal etwas ganz aufregendes:  ich werde meinen eineinhalbmillionsten Besucher in diesem Blog schon vor dem nächsten Wochenende haben. Heute waren mal wieder etwas mehr Besucher als üblich hier, es sind meistens so um die tausend.  Allfreeknitting zeigt öfters mal meine Anleitungen in einem speziellen Bereich, dann kommen deutlich mehr Besucher auf meinen Blog. Es fehlen noch kanpp über 1000 Besucher zu dieser tollen Zahl, ich rechne in den nächsten 24 Stunden damit.

Something exciting as a start: I will have my oneandanhalfmillionth visitor in this blog already before the next weekend. Today there were more visitors again than usally, they are about thousand on average. Allfreeknitting sometimes shows my featured patterns, and then a lot more people visit my blog. There are only a bit more than 1,000 visitors missing to have this amazing number, so I guees it will happen within the next 24 hours.

Die Weste, deren Anfang ich gezeigt habe, ist fertig, ich nenne sie Sustrum Weste. Größe XXL, ca. 400 g Opal Hundertwasser 6-fach, Nadelstärke 5 mm. Es wird irgendwann eine Anleitung davon geben, wenn ich wieder fit genug bin, welche zu schreiben.

The vest which I showed the beginning of is finshed, I call it Sustrum vest. Size XXL, about 400 grams Opal Hunterwasser 6-ply, needle size 5 mm. There will be a pattern of the vest when I am fitter again.

Die Merinowolle ist jetzt gefärbt. Ich überlege noch, welche Farbe die Kette haben soll.

The merino yarn is dyed now. I still think about what colour I should use for the varp.

Das hier sind frischgesponnene 200 g Merino mit Nylon Superwash, von Kuschelwolle gefärbt, 700 m Lauflänge  zweifädig.

This are freshly spun 200 grams Merino with Nylon superwash dyed by Kuschelwolle, 700 m 2-ply.

Und dann war ewig lange eine Kette auf dem Toika Leena Webstuhl. Angewebt habe ich im Oktober, aber nur sehr selten weitergewebt. Jede Menge Musterproben, nun ist die Kette endlich fertig gewebt. Ich weiß noch nicht, was ich daraus mache.

A varp was on my Toika leena loom for ages. I finally started weaving in October, but only very rarely continued to do so. The result are a lot of samples, and the weaving the varp is finished now. I don’t know yet what I will make from this.

Posted in Dyeing - Färben, Knitting - Stricken, Spinning, Weaving - Weben, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 9 Comments »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - April 7, 2012

Der Färbetopf  ist mal wieder heiß geworden.  300 g BFL superwash habe ich gefärbt, jeweils 100 g. Von der blauen Wolle gibt es noch ein Foto, die überstrahlt etwas auf dem ersten.

The dye pot got hot again. I dyed 300 grams BFL superwash, 100 grams each. The blue one is a bit too bright in the first photo, so there is another one.

Außerdem habe ich noch BFL und Seide gefärbt. Das war meine erste Seidenfärbung. Da gibt es einiges zu zupfen, bis die spinnbar ist. Das blaugrüne BFL könnte ein Stora Dimun Shawl werden.

Furthermore I dyed some BFL and silk. This was the first time I dyed silk. I will have to do quite a bit of teasing before I will be able to  spin it. The blueishgreen BFL might become a Stora Dimun Shawl.

Dann habe ich ja letzthin die von Nora Blum gefärbte Wolle gezeigt, sie ist schon fertig gesponnen. 330 g und 1200 m Lauflänge. Ich weiß noch nicht, was ich daraus mache, habe aber erste Ideen.

The BFL dyed by Nora Blum that I showed recently is spun, 330 grams and 1200 metres. I am not dure yet what I will make from it.

Posted in Dyeing - Färben, Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 2 Comments »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - Dezember 17, 2011

Vor Weihnachten trudeln die letzten Geschenke ein.  Z.B. zwei wunderschöne Handspindeln von Enid Ashcroft. Eine türkische Spindel 13 Gramm schwer in gestockter Buche und eine Bienenkorb 28 Gramm in Pau Rosa und Sapele. Und damit die Spindeln nicht in Kisten und Kästen versauern, sondern man sie auch sieht, hat Göga einen Spindelbaum gebaut.

Before Christmas the last presents get here, eg two gorgeous spindles made by Enid Ashcroft. One Turkish spindle in spalted beech, 13 grams, and one beehive in Pau Rosa and Sapele, 28 grams. And to prevent the spindles from disappearing in boxes, DH built a spindle tree.

Und ein wenig Färben war auch noch angesagt. Schließlich war ich ja gerade so schön mit Chamäleon-Farben dran: oben 300 g BFL Multicolor, darunter 2 x Polarfuchs, unten 500 g Devon. Devon findet meiner Meinung nach nicht genügend Beachtung.  Auch diese Faser glänzt schön und kann locker mit Wensleydale mithalten.

And I went on to dye a bit, just had a run with that. 300 grams BFL humbug on top, 2 x 200 grams Polarfuchs (grey Icelandic) in the middle, 500 grams Devon at the bottom. In my opinion Devon wool is underrated, I think it is as good as Wensleydale.

Ich habe noch einen Remembrance Cowl gestrickt, eine meiner Anleitungen, diesmal aus 4-fach Sockenwolle und mit mehr Maschen. Die Farben passen so gut zu meiner Verdal-Jacke.

I knit another Remembrance Cowl, one of my patterns, this time from 4-ply sock yarn, which fit so nicely with the colours of my Verdal Jacket.

Und dann stand das Spinnrad auch nicht still. Beides Falkland Wolle von Helen Jacobs-Grant, oben die grüne Wolle 100 g und 320 m navajo-gezwirnt und unten die pinke 200 g und 350 m zweifädig. Die pinke erinnert mich an einen von meiner Mutter gestrickten Winterpullover, den ich vor etwa 45 Jahren oft getragen und heiß und innig geliebt habe. Darunter noch die letzten beidenWeihnachtsgeschenke für mich, die unsere Paketbotin gebracht hat, auch von Helen.

And the spinning wheel turned a bit too. Both Falkland wool from Helen Jacobs-Grant, the green wool on top 100 grams and 320 metres navajo plied, and below the pink one 100 grams and 350 metres 2-ply. The pink one reminds me of a winter sweater my mother knit for me 45 years ago. I loved that sweater so much. Below the last two Christmas presents for me that the postwoman brought, they coem from Helen too.

Und dann habe ich noch Lesestoff für die nächsten Tage bekommen. Meine letzte Spin Off ist in den Wirren von Hurrikan Irene irgendwo an der amerikanischen Ostküste verschwunden. Es wurde ein Ersatzheft geschickt, aber insgesamt dauerte die Lieferung etwas zweieinhalb Monate. Nun traf das Heft in einer normalen Lieferzeit ein.

And then I got a bit to read for the next days. My last Spin Off magazine disappeared in the confusion of hurricane Irene somewhere on the Eastern coast of the USA, and a replacement took a while, total delivery time was about two and a half months. This copy got here in a normal delivery time now.

Posted in Dyeing - Färben, Knitting - Stricken, Spin Tech - Spinnräder etc., Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 3 Comments »

Färbereien – Dyeing

Posted by beyenburgerin - Dezember 9, 2011

Der Färbetopf wird derzeit kaum kalt. Hier ein paar bunte Bilder in einer grauen Jahreszeit.

The dyepot hardly gets cold. Here are some colourful photos in a grey time of year.

Mischlingswolle Blaukopfschaf x Weißkopfschaf, ich habe alle möglichen Varianten von Rottönen getestet. Und es kommt demnächst noch mehr.

Crossbreed wool, Blaukopfsheep x Weißkopfsheep, I tested dyeing many different shades of red. And there will be some more soon.

Wolle vom Wollschaf, jeweils 200 g gefärbt: Wolle aus England Superwash, Cheviot Superwash, Alpaka.

Wool from Wollschaf, each dye lot 200 grams: Wolle aus England Superwash, Cheviot Superwash, Alpaca.

P.S. Die nächste gefärbte Wolle, links BFL Multicolor und rechts Merino/Babykamel.

P.S. The next two lots, BFL multicoor to the left and Merin/Babycamel to the right.

Und ich kaufe auch schon mal fertig gefärbte Kammzüge, diese sind von der Spinnmaus. And sometimes I buy handdyed tops, these are from Spinnmaus

P.S. Die Wolle von Helen Jacobs-Grant ist heute auch eingetroffen, wunderschön wie immer.

       The wool dyed by Helen Jacobs-Grant arrived today. Gorgeous wool as it always is.

Ein bisschen Gesponnenes ist auch fertig geworden. Merino/Bambus/Seide vom Wollschaf. 300 g und 1100 m. Ich hatte schon 200 g davon, nun reicht die superweiche Wolle für einen Pullover.

I spun a bit as well. Merino/bamboo/silk from Wollschaf.  110 m and 300 grams. I spun already 200 grams a while ago, now it is enough of this supersofyarn  for a sweater.

Und dann ist etwas Besonderes fertig geworden. Castlemilk Moorit, die ich von Alison bekommen habe. Die Farbe und der Crimp sind wie bei eienr Nylonstrumpfhose und den einzelnen Fäden. Die Wolle ist weich und elastisch. 109 Gramm und 400 m Lauflänge.

And here is something special. Castlemilk Moorit, which I got from Alison. Colour and crimp resemble nylon stockings andthreads a lot. The wool is soft and elastic. 109 grams and 400 metres.

Posted in Dyeing - Färben, Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | 2 Comments »

Färben und Spinnen – Dyeing and Spinning

Posted by beyenburgerin - September 20, 2011

Hier ist frisch gefärbte Milchschafwolle für eine Strickdecke, das Schaf Jacky ist aus der Herde von Astrid/Buntesschaf. Die Decke wird allerdings nur langsam größer, das wird wohl noch ein paar Jahre dauern.

This is Eastfrisian Milksheep wool I just dyed from a sheep named Jacky from Astrid’s/Buntesschaf’s flock for a knitted blanket project. The blanket takes quite a while to get bigger, so it might take a few years still until it is finished.

Dies war die erste Spin Off Ausgabe, die ich vor fünf Jahren gesehen habe. Ich wusste gar nicht, dass es so eine Zeitschrift gibt. Mein Exemplar habe ich ja letzthin bei Wolle Traub gekauft und nun Blauwe Texelaar aus einem Vlies in zwei Verschiedenen Farben für so ein niedliches estonisches Handpuppen-Schaf gesponnen. Die graue Wolle hat 285 m Lauflänge und die braune 190 m, das reich für weitaus mehr alsnur eine Handpuppe.

This was the first Spin Off edition I had ever seen five years ago. I did not know there is a spining magazine. I bought copy at Wolle Traub lately and spun some Blauwe Texelaar, both colours from just one fleece, to knit such a cute little sheep puppet soon. The grey wool has 285 metres and the brown one 190 metres, much more than I will need for just one puppet.

Posted in Dyeing - Färben, Knitting - Stricken | Leave a Comment »

Llanwenog

Posted by beyenburgerin - Juli 2, 2011

LLanwenog ist eine Schafsrasse, die aus einer alten walisischen Rasse und Shropshire Schafen gekreuzt wurde.  Teile des Vlieses können sehr weich sein, der Rest erinnert an weiches Milchschaf. Ich habe die Wolle schön bunt gefärbt und einen Teil davon zusammen kardiert. Diese Wolle werde ich jetzt zweifädig verspinnen um zu sehen, ob das so ok ist, und dann den Rest kardieren. Nach dem Test werde ich sehen, ob ich die Batts noch mal quer kardiere.

Llanwenog is a sheep breed that came to existence by crossing an old Welsh breed with shropshire sheep. Parts of the fleece can be pretty soft, but most of it reminds me of soft Eastfrisian Milksheep. I carded a part of the wool. I will spin the batts two-ply and see what it looks like. After that I will see if I card the others the same way or turn the batts by 90 degrees and card them again.

Ich habe die Wolle in der kleinen Tüte kardiert. Erst jede Farbe einzeln, dann jedes Vlies quer geteilt und dann noch mal längs, also in vier Teile. Dann zusammen kardiert und die Batts in der Länge halbiert und zu Rolags gerollt.

I started with the small bag of wool. First I carded each singel colour, parted the fleece/batt across and lengthwise, so I had four tiny batts each. I carded the colours together and then divided the batts in the middle again and rolled eight rolags.

Posted in Dyeing - Färben | 4 Comments »

Spinnen und Färben – Spinning and Dyeing

Posted by beyenburgerin - Juni 27, 2011

Ein bisschen selbstgefärbte  zweifädige Cormo-Lammwolle ist fertig geworden. Ich spinne gerade noch weitere Stränge. 160 Gramm und 720 Meter, gefärbt mit teal und emerald von Ashford.

A strand of selfdyed 2-ply Cormo lambswool is spun, dyed with teal and emerald by Ashford. 160 grams and 720 metres. I am spinning o more of that.

Jedes Jahr bekommt unsere Spinngruppe Wolle von zwei großen Wiesenmix Kuschel-Rasen“mähern“, einer ist braun und einer ist grau, hier die ersten Stränge

Each year, our spinning group gets the wool of two huge meadowmix crossbreed cuddling lawn mowers, one is brown and one is grey, here are the first strands.

Vor Kurzem habe ich Llanwenog Rohwolle aus England bekommen. Der ersten Batzen, 200 g, ist gefärbt.

Lately I got some fresh Llanwenog wool from England. The first bit, 200 grams, are dyed.

 

Posted in Dyeing - Färben, Spinning | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: