Beyenburgerin Design

Stricken Spinnen Knipsen Energie

Spinnereien – Some Spinning

Posted by beyenburgerin - September 27, 2016

Meine Nerven fordern noch viel Zeit am Spinnrad ein. Irgendwie werden die Fäden derzeit auch recht dünn. Aber mir wird schon etwas einfallen, was daraus werden kann.

My nerves still demand a lot of time at the spinning wheel. Somehow the threads end rather thin. But I am sure I will catch an idea what to make of them.

200 g Merino in Regenbogenfarben, die Farben lagen nebeneinander. 2-fädig, 935 m Lauflänge. Ich überlege, ob ich diese Wolle vielleicht noch anfilze.

200 g Merino in rainbow colours, placed next to each other. 2-ply, 935 meters yardage. I think about felting the strand.

100 g Fasermischung, 50% Merino / 50 % Seide, 2-fädig, 540 m Lauflänge, gefärbt von Faserkunst. Ich habe noch weitere 255 Gramm davon.

100 g fiber blend, 50% merino / 50 % silk, 2- ply, 540 meters, dyed by Faserkunst. I still have another 255 g of this dye lot. 

 

Posted in Spinning | Leave a Comment »

Strickfilztasche – Knitfelted Bag

Posted by beyenburgerin - September 25, 2016

Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit, ein Vlies von Wollpoldi.

There once was, not quite that long ago, a fleece bought at Wollpoldi.

Das Vlies hat mich gereizt, es wollte recht zügig versponnen werden. Herausgekommen sind 999 g Wolle mit 1335 m Lauflänge, navajo gezwirnt.

The fleece tempted me, it wanted to be spun rather fast. The result was 999 g yarn and 1335 m yardage, chainplied.

Und dann wollte die Wolle eine Strickfilztasche werden. Und ja, ich werde eine Anleitung dazu schreiben, in mehreren Größen.

And then the yarn wanted to become a knitfelted bag. And yes, I will write a pattern in different sizes.

 

 

 

 

Posted in Filzen - Felting, Knitting - Stricken | Leave a Comment »

Spinnereien – Some Spinning

Posted by beyenburgerin - September 18, 2016

Im Moment müssen meine Nerven mal wieder so richtig zur Ruhe kommen. Da geht doch nichts über Spinnen. Ich nenne es auch oft produktive Meditation. Den Faden festhalten, bis sich genug Drall aufgebaut hat und dann loslassen. Und wenn man oft genug loslässt dann wird man gelassen. Ich muss allerdings noch einiges spinnen, bevor ich wirklich wieder gelassen bin. Dieser Strang ist Polwarth, selbstgefärbter Kammzug in fröhlichen Farben. Zweifädig, 228 g und 920 m, fraktal gesponnen.

Right now my nerves need deep relaxation. Spinnning is a great help. I call it productive meditation. Hold the thread long enough to build up enough twist, then relax. If you relax often, you are finally relaxed yourself. I still have to do quite a bit of spinning until I will be relaxed again. This strand is Polwarth, selfdyed tops in happy colours. 2-ply, 228 g and 920 m, spun fractal.

 

Die Wolle ist der rechte Kammzug hier – the wool are the tops to the right.

 

Posted in Spinning | 2 Comments »

Wollbonbons – Wool Candy

Posted by beyenburgerin - September 9, 2016

Auch wenn ich Kammzüge selber färbe, muss ich mir ab und zu auch mal ein paar handgefärbte Fasern von anderen gönnen. Diese sind von Faserkunst, 50 % Merino / 50 % Seide.

Though I dye tops myself, I have to indulge into handdyed tops from other dyers every now and then. These are dyed by Faserkunst, 50% merino / 50 % silk.

Das erste Vlies von Wollpoldi ist versponnen, 999 g und 1300 m. Daraus soll eine besondere Filztasche werden.

The first fleece by Wollpoldi is spun, 999 g and 1300 m. It shall become a special felted bag.

Posted in Spinning | Leave a Comment »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - September 8, 2016

Eigentlich hätte ich an diesem Ort ja schon längst mal ein Fotoshooting machen sollen. Es ist der Kirchhof der gotischen Kirche St. Maria Magdalena hier in Beyenburg. Am letzten Samstag sind dort hübsche Fotos entstanden. Manchmal ist es nicht so einfach, wenn das Model selber stricken kann und ein WIP präsentieren soll:

I should have chosen this place for a photo shooting much earlier. It is the yard behind the gothic Church St. Maria Magdalena here in Beyenburg. Last Saturday, I took some nice photos there. Someteims, it is not easy when the model herself knows how to knit and should present a WIP:

Die Crepidula Weste ist mittlerweile fertig.

The Crepidula Vest is finished in the meatime.

(Auf die Fotos klicken, um zu den Anleitungen zu gelangen / Click on the photos to get to the patterns)

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch nicht veröffentlicht / not published yet: Columbine

Lysvik:

Posted in Knitting - Stricken, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | Leave a Comment »

Spinnereien – Some Spinning

Posted by beyenburgerin - August 29, 2016

Eine Spinnerin aus der Spinngruppe hat bei Wollpoldi bestellt, und ich habe mich der Bestellung angeschlossen. Endlich habe ich also dort mal etwas bestellt. Dabei ist Gabi schon ewig im Geschäft und zaubert mit ihrer industriellen Kardiermaschine tolle Spinnwolle. Ich habe mit dem rechten Vlies deutscher Merinowolle angefangen und war überrascht. Keine beim Wolfen und zerrissenen Fasern, sondern lange Fasern und super zu spinnen. Außerdem kann man die Knubbel zählen, so wenige sind es, ebenso Heu o.ä. Der Abfall liegt also deutlich unter 1 %. So mancher Kammzug hat deutlich mehr Abfall, weil dort immer wieder Stücke mit kurzen Fasern auftauchen.

A spinner from our spinning group ordered some wool for spinning at Wollpoldi and I joined in and ordered as well. Finally, I should say, because Gabi is in the market since ages. She does magic to wool with her industrial carding machine. I started with the right fleece of German Merino wool and was surprised. No torn fibres, but a rather long staple which is easy to spin. Hardly any noils of VM. The waste is significantly below 1 %. Some tops have a lot more waste, because they contain areas of rather short fibres.

Man könnte diese Wolle also auch ganz dünn spinnen, aber ich hatte mal Lust auf dickere Wolle. Diese ist navajo gezwirnt und es reizt mich, ein neues Design für eine Filztasche zu entwickeln. Ihr dürft also gespannt sein. Hier sind die ersten 314 g und 435 m.

You could spin this wool pretty thin, but I had fun spinnning s thicker thread. This one is chain plied and tempts me to create a new design for a felted bag. These are 314 grams and 435 m.

Im Moment spinne ich viel kardiertes Vlies. Das Vlies für diese Wolle war von Buntesschaf. Es enthielt viele kurze zerrissene Fasern und deutlich mehr Knubbel und Grünzeug als das Vlies von Wollpoldi und dadurch auch mehr Abfall. Auch dieses Vlies wurde auf einer industriellen Kardiermaschine kardiert. Dies Garn sind 368 g und 1310 m. Es ist etwas dicker als 4-fach Sockenwolle.

Right now, I spin a lot of carded fleece. The fleece for this wool was carded by Buntesschaf. It contained many torn fibres and a lot more noils and VM compared to Wollpoldi’s fleece. Which meant a lot more waste. This fleece was carded on a industrial carding machine as well. This yarn has 368 grams and 1310 meters. it is slightly thicker than 4-ply sock yarn.

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Spinning | Leave a Comment »

Hibiskus – Hibiscus

Posted by beyenburgerin - August 24, 2016

Der Hibiskus in unserem Garten blüht und blüht. Das ist auch den Bienen nicht verborgen geblieben, die in unserer Nachbarschaft wohnen. Sie erfreuen sich ebenso wie wir an den blühenden Hibiskus-Sträuchern.

The hibiscus in our garden is blooming. The bees in our neighbourhood found our hibiscus bushes, of course. They have as much delight as we have in blooming our hibiscus bushes.

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Das Bergische - My area, Dies und das - "this and that" | Leave a Comment »

Wolliges Tagebuch – Wooly Diary

Posted by beyenburgerin - August 17, 2016

Ich habe an einem Crochetalong teilgenommen. Anleitung Orangenhaut von Tanja Osswald. Das Garn ist selbstgefärbte Sockenwolle. Die verschiedenen Möglichkeiten bei Kettmaschen waren für mich als Strickerin eine Herausforderung.

I took part in a crochetalong. The pattern is Orangenhaut by Tanja Osswald. The yarn is selfdyed sock yarn. The different slip stitch stitches were a bit of a challenge for me.

Und hier ist zweifädig gesponnene Leicester Longwool, 170 g und 520 m. Kardiert und gefärbt wurde sie von Marianne.

Here is some Leicester Longwool, spun 2-ply, 170 g and 520 m. Carded and dyed by Marianne.

 

Posted in Crochet - Häkeln, Spinning, Wooly Diary - Wolliges Tagebuch | Leave a Comment »

Spinne – Spider

Posted by beyenburgerin - August 16, 2016

Im Moment schwirren viele Insekten im Garten. Diese Spinne hat ein großes Netz gespannt und wartet auf Beute.Ich finde es immer noch faszinierend, dass man auf einem digitalen Foto viel mehr Details erkennen kann als mit dem bloßen Auge.

Right now lots of insects are flying through our garden. This spider spun a huge net and is waiting for a prey. I still think it s facinating that you can see much more details on a digital photo than the eyes can see. 

Posted in Animals - Tiere | Leave a Comment »

Hochzeitsfotos – Wedding Photos

Posted by beyenburgerin - August 15, 2016

Noch haben wir nicht viele Hochzeitsfotos, aber das kommt noch. Unsere Kinder (Nils und Schwiegertochter Merve) waren vom 8. bis 11. August in Schottland zu ihrem besonderen Hochzeitsshooting. Dort wurde unter anderem dieses Video gedreht. Es ist erst einmal nur ein Teaser, das komplette Video wird es in vier Wochen geben. (Links neben dem Schriftzug vimeo klicken, um das Video zu vergrößern).

 We do not have many weeding photos yet, but we will get them soon. Our kids (Nils and daughter in law Merve) were in Scotland from 8th to 1th August for their special wedding shooting. This video was also taken there. This is just a teaser, the complete video will be online in 4 weeks. (Click left of the word vimeo to enlarge).

Musik / music: Roya, Album Samsara, Song Eventide

Und hier sind Fotos von Kreativ-Wedding.de . Von der Feier und aus Schottland.

And some photos by Kreativ-Wedding.de . Wedding party and Scotland.

 

 

 

Posted in Dies und das - "this and that" | Leave a Comment »